zu meiner Person
Rechtsgebiet
Privatinsolvenz
Firmeninsolvenz
Honorar
Kontakt
Impressum

Privatinsolvenz

 

Wenn Sie privat insolvent = zahlungsunfähig sind, gibt es drei Möglichkeiten, Ihre Schulden los zu werden:

 

Durch einen außergerichtlichen Vergleich

Ein solcher kommt allerdings nur zustande, wenn sämtliche Gläubiger zustimmen, was nur ganz selten gelingt.

 

Durch einen Schuldenbereinigungs- oder Insolvenzplan.

Hier wird – beim Insolvenzplan mit Hilfe des Insolvenzverwalters – Ihren Gläubigern dargelegt, dass entweder kein verteilungsfähiges Vermögen mehr vorhanden ist oder aber sie nur eine sehr geringe Quote erhalten. Den Gläubigern wird sodann klargemacht, dass Sie wegen Ihres Alters und/oder wegen der Höhe Ihrer Schulden ganz bestimmt kein Geld mehr verdienen werden, um Ihre Schulden auch nur teilweise zurück zu bezahlen.

Sodann wird Ihren Gläubigern angeboten, dass sie von dritter Seite eine höhere Quote erhalten, wenn sie als Gegenleistung auf den Rest ihrer Forderungen verzichten. Da dies für Ihre Gläubiger die einzig verbleibende Möglichkeit ist, wenigstens einen Teil ihres Geldes zurück zu erhalten, stimmen nahezu immer mehr als 50 % diesem Vorschlag zu, was genügt, damit der Schuldenbereinigungs- oder Insolvenzplan angenommen wird. Dies selbst bei sehr niedrigen Quoten.

Ich habe es noch kein einziges Mal erlebt, dass ein von mir vorbereiteter Insolvenzplan oder – früher – Zwangsvergleich nicht zustande gekommen ist. Er kostet allerdings zusätzliches Geld von dritter Seite.

Ein solches Verfahren dauert in der Regel 9 bis 18 Monate: danach sind Sie schuldenfrei!

Durch die Restschuldbefreiung

Wenn Sie entweder kein Geld für einen Schuldenbereinigungs- oder Insolvenzplan aufbringen können oder – wider Erwarten – die notwendigen Mehrheiten für das Zustandekommen eines solchen Planes nicht erreicht werden, bleibt als Auffanglösung die sog. Restschuldbefreiung.

Diese setzt voraus, dass Sie sechs Jahre lang nach Eröffnung eines Insolvenzverfahrens den pfändbaren Teil Ihres Einkommens an einen Treuhänder zu Gunsten Ihrer Gläubiger abführen. Danach werden Ihnen Ihre Schulden erlassen, aber eben erst nach sechs Jahren!

 

 


Peter Prinz zu Hohenlohe | ph@ra-hohenlohe.de